TiL-Outdoor-Wochenende in Schwangau

Am 23. November reisten 48 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem neuen TiL-Jahrgang 2018 nach Schwangau, um an ihrem ersten gemeinsamen Seminar, dem Outdoor-Training von „Talent im Land – Bayern“ teilzunehmen. Das Wochenende nutzen die Jugendlichen, um sich gegenseitig besser kennen zu lernen und ihre Kreativität, ihr Geschickt und ihre Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. Ob während einer Fackelwanderung am ersten Abend, am knisternden Lagerfeuer oder bei einem Billard- oder Kickerspiel im Gemeinschaftsraum, überall trafen spannende Biografien, ungewöhnliche Hobbies und einzigartige Talente aufeinander und überall wurden neue Freundschaften geknüpft. Vier unterschiedliche Stationen erwarteten die Teilnehmer am zweiten Tag. Begleitet von ausgebildeten Trainern von Outward Bound, gingen die TiLer an ihre Grenzen, lernten, die Stärken jedes Einzelnen zu erkennen und sich auf ihre Teammitglieder zu verlassen, analysierten die Aufgaben und entwickelten gemeinsame Lösungsstrategien. Das Abendprogramm gestalteten die Stipendiatinnen und Stipendiaten selbständig und brachten in einer bunten Show ihre Talente und ihre kulturelle Vielfalt auf die Bühne. Eine Wanderung durch die wundervolle Berglandschaft im Morgennebel am Sonntag rundete das Wochenendprogramm ab und führte bis zum Schloss Neuschwanstein.