Ausschreibung 2018

Verschiedene Studien belegen, dass der Bildungserfolg junger Menschen in Deutschland häufig von der sozialen und wirtschaftlichen Lage der Eltern abhängt. Dabei ist Bildung gerade für Jugendliche aus benachteiligten Familien der Schlüssel zu einer selbstbestimmten und erfolgreichen Zukunft.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus und die Robert Bosch Stiftung fördern begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler mit und ohne Migrationshintergrund durch das Stipendienprogramm „Talent im Land – Bayern“.

Mit unserem Stipendienprogramm unterstützen wir diese jungen Menschen auf ihrem Weg zum Abitur und helfen ihnen dabei, ihre intellektuellen und gesellschaftlichen Fähigkeiten besser zu entfalten. Hierbei sind wir darauf angewiesen, dass Lehrerinnen und Lehrer, engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vielfältigen Einrichtungen begabte Jugendliche auf das Programm aufmerksam machen und sie zur Bewerbung ermutigen.

Talent im Land – ein ganzheitliches Förderkonzept

„Talent im Land - Bayern“ beschränkt sich nicht auf die finanzielle Unterstützung der Stipendiatinnen und Stipendiaten, sondern verfolgt ein umfassendes Förderkonzept, das das schulische, familiäre und gesellschaftliche Umfeld berücksichtigt. Die Jugendlichen werden durch ein zweckgebundenes monatliches Bildungsstipendium in Höhe von 100 Euro, persönliche Beratung und ein umfangreiches Weiterbildungsangebot gezielt darin unterstützt, ihr Begabungspotenzial zu entfalten. Zusatzunterricht in Deutsch oder in Fremdsprachen, Klassenfahrten und die Anschaffung eines Computers werden je nach individuellen sozialen Verhältnissen bezuschusst.    

Wen wollen wir fördern?

„Talent im Land - Bayern“ fördert begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler aus benachteiligten Familien, insbesondere mit Migrationshintergrund. Zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 können 50 Stipendiatinnen und Stipendiaten neu aufgenommen werden. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die im aktuellen Schuljahr 2017/2018 mindestens die 8. Jahrgangsstufe einer weiterführenden Schule besuchen und die Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife anstreben. Außerdem können sich nur Schülerinnen und Schüler bewerben, die nach Aufnahme in unser Stipendienprogramm noch mindestens zwei Schuljahre bis zum Abitur haben. Die Aufnahme in das Programm richtet sich nach den Kriterien Begabung, soziale Lage und gesellschaftliches Engagement. Die Förderung läuft bis zum Erreichen des angestrebten Schulabschlusses.  

Wie kann man sich bewerben?

Die Schülerinnen und Schüler können sich direkt online bewerben. Zuvor ist eine Online-Registrierung nötig. Zur Bewerbung gehören das vollständig ausgefüllte Online-Formular und diese hochzuladenden Dokumente: eine ausführliche handschriftliche Beschreibung des bisherigen Lebens- und Bildungsweges, ein tabellarischer Lebenslauf, ein schriftliches Gutachten einer Lehrkraft, Kopien der letzten zwei Zeugnisse, ein Foto sowie die Kopie des (Personal-) Ausweises und ggf. des Aufenthaltsstatus. Wichtig: Zudem ist eine Einwilligungserklärung per Post zuzusenden.  

Bewerbungsschluss ist der 29. Juni 2018. Wichtig ist, dass alle Unterlagen vollständig hochgeladen werden. Lückenhafte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.  

Nach der Sichtung und Prüfung der Bewerbungen wird der in die engere Wahl gekommene Kreis der Bewerberinnen und Bewerber zu einem persönlichen Gespräch mit einer unabhängigen Jury in das Staatsinstitut für Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung voraussichtlich am 22. September 2018 eingeladen. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden im Anschluss über die Entscheidung der Jury schriftlich informiert.  

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei der aktuellen Ausschreibung des Programms „Talent im Land – Bayern“ durch die Weitergabe dieser  Informationen an geeignete Schülerinnen und Schüler, insbesondere mit Migrationshintergrund, unterstützen würden. Bitte ermutigen Sie sie zur Bewerbung und helfen Sie ihnen dabei. 

Bei weiteren Fragen können Sie sich zudem gerne an die Leiterin des Stipendienprogramms, Frau Anna Klassen (Telefon: 089-2170-2240 montags, E-Mail: anna.klassen@isb.bayern.de), wenden.

Dr. Ulrich Seiser

Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Weitere Informationen zu Förder- und Stipendienprogrammen finden Sie unter:

http://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/foerderung/foerderprogramme-und-stipendien.html